Unser Leistungsspektrum

ernstberger-fuhrunternehmen-1.jpg

Fuhrunternehmen

LKW und Baumaschinen: Unser vielseitiger, technisch hochwertiger Fuhrpark steht für Sie zur Verfügung.

Alle Fahrzeuge kommen  mit qualifiziertem Personal, welches Ihnen gerne bei Ihren Projekten behilflich ist.

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne!

ernstberger-altes-werk.jpg

Schotterwerke

Sand, Splitte, Frostschutz, Schottertragschicht und vieles mehr. Wir produzieren nahezu alle in der Baubranche gewünschten Schotterkörnungen in Eigenleistung. Hierzu betreiben wir mehrere eigene Steinbrüche in der Region. Eine gut verständliche Erklärung zu den Unterschiedlichen Kornformen und Korngrößen finden sie hier.

Und einen sehr informativen Film über die Wichtigkeit mineralischer Rohstoffe in unserem Leben finden sie hier.

ernstberger-graeder-hbm-2_1.jpg

Wegebau

Wie in vielen Bereichen des Lebens ist es auch beim Wegebau. Ohne eine vernünftige Basis, sprich Fundament, kann es auf Dauer schwierig werden. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen auf unterschiedlichsten Terrains. Wir haben alle nötigen Maschinen inklusive des notwendigen, erfahrenen Personals, um Ihre Wünsche fach- und sachgerecht umzusetzen.

4-ernstberger-garten-und-landschaftsbau-3.jpg

GaLa-Bau

Der Traum vom eigenen Garten, gestaltet nach Ihren Wünschen! Wir helfen gerne dabei die eigenen Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Schauen Sie sich auch dazu auch gerne die Seite unserer Partnerfirma der Altmühltaler Straßen- und Tiefbau GmbH an.

ernstberger-radlader-hitachi-zw-310-4.jpg

Maschinenpark

Wir vermieten unsere Baumaschinen vom LKW mit drei Achsen bis hin zum Sattelzug, über Bagger, Gräder und Radlader verschiedener Größen, nebst Fachpersonal und optionaler Lasertechnik.

Mit unserem umfangreichen Maschinenpark sind wir in der Lage private und gewerbliche Baugruben auszuheben und z.B. auch forstwirtschaftlichen Wegebau zu betreiben.

Übrigens, alle an unseren Radladern verbauten Waagen werden regelmäßig von der Firma Pfreundt geeicht.

6-ernstberger-deponien-2.jpg

Deponie

Die Aufgaben einer Deponie in der heutigen Zeit gehen über das Einlagern weit hinaus. Alle angelieferten Materialien müssen sortiert werden und so weit als möglich einer Weiter- oder Wiederverwendung zugeführt werden. Zur Ablagerung ihrer unbelasteten mineralischen Abfälle steht unsere Z0-Deponie lt. EPP zur
Verfügung. Alle hier eingelagerten Materialien müssen von uns dokumentiert werden. Dafür brauchen wir von Ihnen einen Herkunftsnachweis. Das Formular zum Download finden Sie hier. Mit diesem Formular ausgefüllt, und Ihrem Aushub kommen Sie zu uns, damit wir das Material begutachten und ggf. beproben können. Danach wird Ihnen eine Kippstelle zugewiesen. "Wildes" Kippen ist verboten und wird konsequent strafrechtlich verfolgt!

Sollten bei Ihnen belasteter, oder verunreinigter Aushub vorliegen, kümmern wir uns gerne für Sie um eine adäquate Lösung, möglichst im Umkreis.

Sie erreichen uns von Mo-Freitag über das Büro von 7-17Uhr unter folgender Nummer: 08421/905798

winterruhe-ernstberger.jpg

Diese Öffnungszeiten gelten auch für unsere Schotterwerke und deren Ladezeiten. Der täglich letztmögliche Zeitpunkt zum Laden, wie auch zum Kippen ist 15 Minuten bevor wir schließen, also um 16.45Uhr. Dies kann aber besonders im Winter nicht immer gewährleistet werden. Daher bei widrigen Wetterbdingungen bitte kurz vorher anrufen, ob wir die angegebenen Zeiten halten können, um Ihnen Unannehmlichkeiten zu ersparen.
Rufen Sie uns auch gerne an, wenn Sie sich nicht sicher sind, was wo geladen wird, oder was wo gekippt werden darf. Wir helfen Ihnen gerne.

Unser starker Partner: Die Altmühltaler Straßen- und Tiefbau GmbH

altmuehltaler-logo.jpg

Das ist unser starker Partner im Garten- und Landschaftsbau, Tief- und Straßenbau.

 

Aufgrund steigender individueller Anfragen im Bereich Hausbau, Gartengestaltung und ähnlichem ergab sich die Notwendigkeit das Unternehmen breiter aufzustellen.

Nachdem alle notwendigen Qualifikationen beisammen waren, wurde 2018 die Altmühltaler Straßenbau GmbH gegründet.

Durch die enge Vernetzung mit dem Mutterunternehmen, der Josef-Ernstberger GmbH, können Sie auf die volle Bandbreite von  Maschinen, Material und qualifiziertem Personal zugreifen. Ziehen Sie aus dieser Konstellation die maximalen Vorteile für Ihr Projekt! Sprechen Sie uns an.

Auf Google - Maps finden sie beide Unternehmen hier.

Innovative Ideen mit besonderen Materialien sind nur eine unserer Leidenschaften

Eigene Steinbrüche

ernstberger-4-bruch.jpg

Wir betreiben unsere eigenen Brüche in Walting sowie zwischen Eichstätt und Schernfeld. Die Rohstoffe für unsere hochwertigen regionalen Produkte gewinnen wir dort selbst.

Bei überhöhten Bedarf haben wir die Option Flächen in der Region hinzu zu pachten, die unseren Ansprüchen an die Materialqualität gerecht werden.

Und überhaupt, wissen Sie eigentlich wie wichtig die Steinindustrie für jeden Einzelnen von uns ist? Wieviel Stein wir pro Kopf und Stunde benötigen, erfahren Sie hier.

Um die hiesigen wertvollen Ressourcen so weit als möglich zu schonen, verwerten wir auch die Schneideabfälle der Lokalen Steinindustrie zu hochwertigem Schotter. Zum überwiegenden Teil handelt es sich dabei um Treuchtlinger Marmor, der Rest ist zumeist noch höherwertiges Material.

Steinbrüche sind nicht nur Wunden in der Landschaft, sie sind auch wertvolle Refugien für Tiere und Pflanzen.

Es beginnt alles mit den Erstbesiedlern oder Pionierpflanzen. Sie Schließen auf, reichern Boden mit Nährstoffen an und bereiten so den Einzug der vollen Vegetation und der zugehörigen Tierwelt vor.

Bekannt geworden ist das Altmühltal besonders als Refugium des roten Apollofalters. Die Nahrungsgrundlage für dessen Raupen ist die hier allgegenwärtige Fetthenne, die auf den Abraumhalden des Kalkabbaus und überall auf den natürlichen Kalk-Klippen des Altmühltals wächst.

Die lockeren kavernösen Schüttungen der Halden bieten ideale Bedingungen für den Rückzug von Kleinsäugern und mittlerweile vielerorts selten gewordenen Reptilien wie Eidechsen oder Schlangen. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass in den senkrechten Wänden der Steinbrüche regelmäßig Falken brüten. Immer wieder sieht man über den Brüchen und Halden auch die großen Rotmilane kreisen.

Wenn sie mehr über die Natur des Altmühltals entdecken wollen schauen sie hier: Naturpark Altmühltal

Noch eine wichtige Sache in Bezug auf alle unsere Steinbrüche:

Die Begehung unserer Steinbrüche und auch das Sammeln von Fossilien ist aus Berg-, haftungs- und versicherungsrechtlichen Gründen für Privatpersonen absolut untersagt!! Zuwiderhandlungen werden konsequent strafrechtlich verfolgt. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Wenn Sie Fossilien aus den Plattenkalken besichtigen wollen, eines der am schönsten gelegenen Museen Deutschlands finden sie inmitten von Eichstätt: Die Willibaldsburg

Informationen zu Sammel-Möglichkeiten finden sie hier: Solnhofen Fossilienatlas und hier: Naturpark Altmühltal

Der Steinbruch bei Walting

steinbruch-walting-panorama-1.jpg

Der Steinbruch in Walting liegt gut versteckt hinter einer Böschung und ist in den südlichen Hang des Altmühltals hineingebaut. Der Eingang in die Förderstätte ist mit Absicht klein gehalten, wie auch die stehengebliebene Böschung. Zweck ist nicht, das Loch zu verstecken, sondern um das Erscheinungsbild des Altmühltals möglichst nicht zu beeinträchtigen.

In diesem Steinbruch werden, in der Regel der natürlichen Klüftung folgend die oberjurassischen Bankkalke abgebaut. Man kennt dieses Material  auch als Treuchtlinger Schichten, bzw. Treuchtlinger Marmor, oder auch Jura-Marmor.

Das Gestein wird zu Schotter verarbeitet, aber auch ein Blockgewinnung ist möglich. Letztere kann man wunderbar als Setzsteine verwenden. Eine aus solchen Blöcken bestehende Mauer ist oben links im Bild (anklicken zum Vergrößern) zu sehen

Der Herzner- Bruch

steinbruch-herznerbruch-1.jpg

Dieser Steinbruch liegt südwestlich des neuen Wasserturms zwischen Schernfeld und Eichstätt. Hier stehen die Solnhofener Plattenkalke und die darüber liegenden Hangenden krummen Lagen an.

Zuerst werden hier die Deckschichten separat abgetragen und entsprechend Ihrer Eignung verwendet. Danach sind die Oberen krummen Lagen dran, aus denen unsere hochwertige Schotter und Splitte gewonnen werden.

Vermischtes Material aus den Lehm-, oder Karstkesseln (Doline) die in den Brüchen vorkommen, wird von uns aufbereitet. Zumeist handelt es sich um eine Mischung aus Ton und Steinen unterschiedlicher Körnung, unter einer stärkeren Oberboden-Schicht. Die Aufbereitung ist eine Trennung dieser Materialien, die nach diesem Prozess dann als Einzelprodukte eingesetzt werden können.

Nachdem dies alles ausgebeutet ist, kann man dann die darunter liegenden Plattenkalke abbauen.

Der Steinbruch am Blumenberg

steinbruch-bruch-zwei-ernstberger.jpg

Etwas östlich vom neuen Wasserturm zwischen Schernfeld und Eichstätt liegt dieser Steinbruch .

Auch hier finden sich wie im Herzner-Bruch unter der Bodenabdeckung die Oberen  krummen Lagen und darunter die Solnhofener Plattenkalke.

Auch hier werden zuerst die Deckschichten separat abgetragen und entsprechend ihrer Eignung verwendet. Danach kommen die Oberen krummen Lagen an die Reihe. Aus ihnen werden hochwertige Schotter und Splitte gewonnen.

Nachdem das alles ausgebeutet ist, kann man dann die darunter liegenden Solnhofener Plattenkalke abbauen.

Steinbruch Wegscheid / Altes Werk

ernstberger-altes-werk.jpg

Im eigentlichen Sinne ist dies ein aufgelassener Steinbruch in der Wegscheid. Dieser wurde so umgebaut, dass in ihn die Schnittlinge (Schneideabfälle) aus der Steinindustrie abgekippt werden können. Das Gros sind dabei Dolomit und Treuchtlinger Marmor.

Immer wenn ein Füllgrad X erreicht ist, wird das Material zu Schotter verarbeitet. Große Blöcke werden dabei zuvor so weit zerkleinert, dass sie von den Brecheranlagen auf die gewünschten Körnungen zerkleinert werden können.

Am Ende entstehen auf dem Weg hochwertige Schotter- und Split-Produkte. Ferner werden durch die Verwertung dieser Schnittlinge die Ressourcen der Region geschont, da wir weniger frisches Material benötigen und gleichzeitig werden die Abfallmengen der Steinindustrie reduziert. Eine runde Sache.

Wie jeder Betrieb unterstehen auch wir der Aufsicht verschiedener Behörden:

Bundesamt für Güterverkehr     Landratsamt Eichstätt

Werderstraße 34                    Residenzplatz 1

D-50672 Köln                        85072 Eichstätt

Genehmigende Behörde:

Landratsamt Eichstätt

Residenzplatz 1

85072 Eichstätt

 

Fuhrunternehmen - Erdarbeiten - Schotterwerke

Die Firma Ernstberger GmbH aus Schernfeld bei Eichstätt ist, und das bereits in der dritten Generation, Ihr verlässlicher Partner in der Region für Transporte, Erdbewegungen, Wegebau und vieles mehr.
Gegründet 1962, bieten wir Ihnen mittlerweile 60 Jahre Erfahrung und das notwendige, engagierte Personal für die Umsetzung Ihrer Projekte.

Als Fuhrunternehmen bieten wir LKW-Lieferungen per Dreiachser, Vierachser oder Sattelzug an. Wir vermieten Baumaschinen wie LKW, Radbagger, Radlader, Kettenbagger, Gräder mit oder ohne Lasertechnik nebst Fachpersonal. Forst- und landwirtschaftlicher Wegebau, Gala-Bau, Abbrucharbeiten und Baugruben für den Privat- und Gewerbebau mit Vorarbeiten für die späteren Außenanlagen gehören ebenfalls zu unserem Angebot. Wir betreiben unsere eigenen Steinbrüche in den Solnhofener Plattenkalken und in den Jurakalken. Mit unseren mobilen Schotterwerken gewinnen wir so nahezu alle erforderlichen Körnungen der Baubranche selbst. Darüber hinaus betreiben wir eine Erdaushubdeponie Z0 lt. EPP.

Karriere

ernstberger-eichstaett-stellenanzeige-oct-2022.jpg

Sie suchen eine neue Arbeitsstelle mit mehr Abwechslung? Bewerben Sie sich! Wir sind immer auf der Suche nach qualifiziertem Personal. Egal ob für Werkstatt, LKW, Walze, Raupe, Radlader, Bagger oder Gräder. Wir versuchen immer unsere Mitarbeiter nach den Neigungen und Fähigkeiten bestmöglich einzusetzen.  Kommen Sie in unser engagiertes multinationales Team ins schöne Altmühltal!

 

Ganz aktuell!!!!!!

09/22

Wir suchen für unseren Betrieb nächstmöglich folgende Verstärkungen:

Die notwendigen Kontaktdaten finden Sie am Fuß dieser Seite und in der vergrößerbaren Stellenanzeige!